Anmerkung 103 237:

Ausstellungslok bei der Fahrzeugparade anläßlich “125 Jahre in Lübeck” am 17.10.76. - Von der 103 237 wurde am 29.09.78 der Eröffnungszug auf der neu elektrifizierten Strecke Regensburg-Ingolstadt gezogen. - Flankenfahrt mit 260 903 in der Nacht vom 19. auf den 20.03.82 im Hauptbahnhof Hannover. 103 237 hatte D 471 “Komet” am Haken und wurde bei dem Unfall seitlich schwer beschädigt, die Rangierlok (überfahren eines Gleissperrsignales) blieb im klassischen 45 Grad-Winkel stecken. 1983 erhiehlten die 103 130, 161, 163, 168, 233, 237 und 239 als erste Radsätze mit neuen radreifenlosen Monobloc-Rädern, die eine Laufleistung von 1,5 Mio km - statt 400000 km der herkömmlichen Radreifen, erreichen. - Rot/weiß ab KOPLX 11.11.96. -Endstation war am 14.01.2003 in Trier Ehrang, da trafen 103 237, 227 und 176 aus Frankfurt ein.

 

103 237-4  Anlieferung 19.11.73  z xx.01.03  + xx.xx.03  verschrottet 01.03; (Trier Ehrang)

Zuende gingen auch zum Sommerplan 2000 die vielen Interregio Leistungen zwischen Nürnberg und Stuttgart. 103 237 beförderte am 24.05.00 noch einmal den IR 2464 bis Stuttgart.

Sonderzug 91557 Kufstein-Freiburg bei Niederaudorf am 29.09.2002
EC 112 nach Stuutgart am 13.10.02 kurz vor Mering
damalige Planleistung 75004 bei Kissing mit einer BR 112 im Schlepp am 09.09.02
IC 811 bei St. Afra bei Mering mit IC 811 bei leichtem Schneegriesel
mit gut 140 Minuten Verspätung mußte 103 237 und ihr D 1905 auch noch in Haspelmoor eine Überholung abwarten, 03.08.01
AZ
Lok ohne Zug als FBZ 75004 am 18.09.02 bei Haspelmmor.