103 176-4  Anlieferung 24.12.71, derzeit als Bremslok dem AW Nürnberg unterstellt.

IR 2123 “Spessart” mit 103 176 am 15.03.01 bei Mering

Anmerkung 103 176:

Rot/weiße Lackierung ab KOPLX 08.08.89.

Zu S-Bahn-Einsätzen kam am 18. April 01 die in Dresden Hbf als Reserve bereitgehaltene 103 176. Da kurzfristig alle in Dresden zur Verfügung stehenden 143 mit in der letzten Zeit sich häufenden Defekten ausgefallen waren und die Loks jetzt nicht mehr im zu DB-Cargo gehörenden Werk Dresden-Friedrichstadt gewartet werden, sondern zur Reparatur jedes Mal nach Leipzig West überführt werden müssen, beförderte die 103 an diesem Tag zusammen mit der Görlitzer 202 544 am Zugende S-Bahn-Züge auf der Dresdner S-Bahn! Mit 202 544 als Zug- und 103 176 als Schlusslokomotive wurde zunächst S 97005 von Dresden nach Pirna befördert, dann zog 103 176 S 97016 von Pirna nach Meißen; 202 544 schleppte die Garnitur dann als Leerfahrt 74016 von Meißen zurück nach Dresden. Nach Bekanntwerden dieses außergewöhnlichen Notfall-Einsatzes wurde jedoch von der Regio-Leitung sofort ein S-Bahn-Verbot für die Baureihe 103 auf der Dresdner S-Bahn verfügt. Quelle: Eisenbahn Kurier, 6/2001

 

103 176 neben 515 647+815 800 im Augsburg Hbf
103 176 mit IC 523 Rheinfels am 20.08.87 im Augsburg hbf, daneben frischlackierte 103 115
Bonn Hbf mit IC 811 am 22.08.89
Dollnstein am 20.04.00
Hochdorf mit D 261
Harthof bei Mering mit IR 2123
Haspelmoor mit IR 2123
Einfahrt Köln Hbf
Mehrere Hamburger 103er wurden  nach der “EXPO 2000” großteils grundlos aufs Abstellgleis verbannt. 103 176 konnte bis heute dieses Schicksal erspart bleiben. - Am 01.09.2000 Ankunft mit EX 1654 im “Messebahnhof” Hannnover Messe Laatzen.
München Laim RBF im August 1999
Augsburg mit EC 65
Malching am 18.10.99 mit IR 2880
Mering Bf mit IC 811
Kissing Bf mit TEE 17
Kissing mit IR 2123
bei Kissing mit IC 661