103 105-3  Anlieferung 03.03.71  + 31.07.00 / verschrottet 08.00

Nun hat auch für 103 105 die letzte Stunde geschlagen. Hier bei dem Wertstoffhändler in Leverkusen-Opladen. Bilder unten: Hinter dem Tor die rote 103 140, rechts die 103 133, aufgenommen alle am 11.08.2000.

Anmerkung 103 105:

Vom 26.03.71 wurde sie bis zur Ausmusterung zum 31.07.00 durchgehend im Bw Frankfurt beheimatet. Wenige Wochen nach der Abnahme (03.03.71) wurde 103 105 in die Klimakammer nach Wien-Arsenal (April 71) beordert zu Testzwecken bei Extremtemperaturen. Hauptuntersuchung E2 KOPLX 18.12.86, E2 KOPLX 04.12.92. Letzte Plan- leistungen waren der EN 483 von Nürnberg nach München sowie mit IR 2120 nach Frankfurt am 16.07.00. Weitere Reperaturen wurden der 103 105 zum 17.07.00 (z-Stellung) verwehrt. Am 01.08.00 machte sich 103 133, 103 105, 103 115 und 103 140 von Frankfurt Griesheim auf  nach Opladen zur Verschrottung. Ausgerechnet die Frankfurter-Museumslok E 03 001, mußte ihre älteren Schwestern auf die letzte Reise schicken.

 

ein Tag nach Orkan Lothar konnte ich 103 105 in München die Pufferfront festhalten
Letzte Fahrten der 105. EC 65 kurz nach Augsburg Hochzoll am 27.06.00
IC 612 zwischen Mering und Kissing
Ex Hp Kissing im Januar 1996
im Hintergrund der heue Hp Kissing, auf der alten Trasse noch 103 105 mit Umleiter AZ 1321 am 02. Mai 99.
D 2111 bei Kissing
Augsburg Hochzoll, IR 2781 am 06.08.98
Bei Mammnedorf D 1505 mit 103 105 und 148